Programme, Stellenmarkt, Presse, Bauprojekte …

 

 

Großer Zuspruch auf dem Lebenshilfe-Familienfest

50 Jahre Lebenshilfe Neuss: ein Grund zum Feiern!

DSC_0265

Rund 200 Festakt-Gäste im Zeughaus und ca. 1.000 Besucher auf dem Familien-
fest konnte die Neusser Lebenshilfe am Samstag, den 20. Mai, auf dem Freithof
und Markt zu ihrer 50-jährigen Jubiläumsfeier begrüßen. Das Programm war
vielfältig, reichte von Infoständen über Spiel- und Erfahrungsbereiche bis hin
zur Bühnenshow. Die Plakatwände im Geschichtszelt, auf denen jede Einrichtung
und jeder Bereich die eigene Arbeit präsentierte, sprach viele Besucher sowie
Passanten an und ermöglichte Austausch und neue Kontakte. Auch der Jugendbus
der Lebenshilfe Neuss, der auf dem Familienfest erstmals vorgestellt wurde, fand
regen Andrang. Nicht zuletzt, weil hier der Kunstworkshop der Lebenshilfe seine
Bilder zeigte und obendrein noch selbst zum Malen einlud.

Ein besonderes Highlight war - wie sollte es anders sein - der Auftritt von
MaximNoise. Mit seinem Kultsong zur Quirinusstadt "Immer wieder Neuss" brach er
alle Barrieren der Zurückhaltung. Denn gute Laune stand auf dem Tagesplan. Schon
der Einzug des Musikcorps "Frohsinn Norf" vom Rathaus auf die Bühne sorgte
für ausgiebigen Beifall, nicht nur bei den bestgelaunten Lebenshilfe-Nutzern. Auch
die Tanzaufforderung der Tanzschule Görke ließ nicht lange auf Mitstreiter warten.
Wer etwas Pause zwischen Bühne, Entchenangeln, Glitzer-Tattoo-Stand, Rolli-
Parcours und Hüpfburg brauchte, fand im Schatten des Pavillons die Möglichkeit,
sich mit Waffeln, Grillwaren und kühlen Getränken zu stärken. 

Ein gelungener Tag, mit interessanten Gesprächen und neuen Begegnungen. Am
Ende waren die Waffeln leer und die Gesichter beglückt. Rund 40 Helfer hatten
großen Anteil am Erfolg des Festes, davon 30 Ehrenamtliche.

Auch Angelika Quiring-Perl, Vorsitzende des Lebenshilfe Neuss e.V. und Aufsichtsratsvorsitzende der Lebenshilfe Neuss gGmbH, war am Ende der Veranstal-
tung sehr zufrieden und vor allem begeistert vom Einsatz aller Beteiligten und vom
regen Interesse der Besucher:
"Ich möchte mich ganz besonders bei allen Gästen und Helfern für dieses schöne gemeinsame Fest bedanken. Ich hoffe sehr, dass Sie uns so vielzählig weiter aktiv und treu begleiten."

DSC_0163

Würdiger Festakt zum 50-jährigen Jubiläum im Zeughaus

„Die Lebenshilfe ist eine der sozialen Säulen der Stadt, und wir sind dankbar für
die vielen engagierten Menschen, die nicht nur ihre Arbeit erledigen, sondern
eine Aufgabe erfüllen“, erklärte Bürgermeister Reiner Breuer in seinem Grußwort
an die rund 200 geladenen Gäste der Feierstunde zum 50-jährigen Jubiläum im
Zeughaus. Auch der Landrat des Rhein-Kreises Neuss Hans-Jürgen Petrauschke
lobte das große Engagement und verwies auf die Bedeutung von Selbsthilfevereini-
gungen, die die Arbeit des Staates tatkräftig und notwendigerweise ergänzen.

Professor Johannes Schädler von der Universität Siegen zeigte in seinem Vortrag
auf, wie sich der Weg von der Behindertenhilfe zur aktiven Teilhabe in den vergangen-
en fünf Jahrzehnten verändert hat. Er betonte, dass die Offenheit in der Gestal-
tung eines jeden Lebensweges wichtig sei. Hat man vor 50 Jahren keine Perspektiven
in der Lebensplanung eines Kindes mit Behinderung gehabt, so konnte man dank der
Behindertenhilfe vor 25 Jahren planen, wie ein Leben mit Behinderung laufen
würde. Heute sind die Angebote weit gefächtert und es bieten sich Wahlmöglich-
keiten. Daher ist der Lebensweg nicht mehr vorgezeichnet, sondern offen. Ein
großer Schritt in Richtung der gleichberechtigten Teilhabe.

Besonders geehrt an diesem festlichen Vormittag wurde Liesel Michels, Ehrenvorsitzende der Lebenshilfe Neuss. Durch ihren Einsatz als betroffene Mutter
wurde der Lebenshilfeverein 1967 ins Leben gerufen.

Mehr zur Entwicklung der Lebenshilfe Neuss und über die Gründerjahre erfahren Sie in der Jubiläumsausgabe des TANDEM-Magazins. Download hier:Link

 

IMGP0053

 

IMGP0116

 

Wir machen mit bei den Special Olympics NRW!
Den Flyer mit Infos über die Special Olympics NRW 2017 finden Sie hier zum Download!  Link

 

 

Erfolgreiche Informationsveranstaltung der Lebenshilfe Neuss
zum neuen Bundesteilhabegesetz (BTHG)

Rund 90 Teilnehmer/-innen verfolgten am Donnerstag, dem 23.03.201, von 18 bis 20 Uhr in der Schule am Nordpark die Lebenshilfe-Informationsveranstaltung zum neuen Bundesteilhabegesetz.

Das neue BTHG zieht wesentliche Veränderungen mit sich. So wird es beispielsweise einen deutlich erhöhten Vermögensfreibetrag und eine Verbesserung bei der Anrech-
nung von eigenem Erwerbseinkommen geben. Die Veranstaltung verschaffte
Verständnis über die Neuerungen und die mit dem Gesetz verbundenen Herausforderungen.

In seinem Vortrag gab Christoph Esser, Jurist der Lebenshilfe NRW, den
Teilnehmer(inne)n einen Überblick zu den Inhalten des BTHGs.
Das Präsentationsmaterial zur Veranstaltung  finden Sie hier  zum Download!Link

 

Dr. Jörg Geerlings besucht Lebenshilfe im Rahmen
der “Zuhörtour”


 Rahmen seiner “Zuhörtour” besuchte Landtagskandidat Jörg Geerlings jetzt auch
die Lebenshilfe Neuss, um sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren.
Aufsichtsratsvorsitzende Angelika Quiring-Perl, ihr Stellvertreter Karlheinz Irnich sowie
die Geschäftsführer Gesine Eschenburg und Winfried Janßen berichteten ihm übImer
aktuelle Vorhaben aus den zahlreichen Einrichtungen der Lebenshilfe, darunter sieben
Kitas, ein Pflegedienst, ein Kinder- und Jugendzentrum, die offenen Hilfen und
unterschiedliche Wohnangebote. Im Mittelpunkt stand dabei der Besuchsort - das
Wohnhaus in Grimlinghausen. Die Vertreter der Lebenshilfe betonten, dass die dort
beheimatete Kinder- und Jugendgruppe dringend ein Ersatzdomizil benötige.
Außengelände und Raumangebot seien nicht mehr zeitgemäß. Problematisch sei
dabei insbesondere die Grundstückssuche in Neuss.  “Es bestehen zu Recht hohe
Anforderungen an einen Neubau. Dazu zählen die gute Erreichbarkeit mit dem ÖPNV
sowie eine umfangreiche Nahversorgung”, unterstrich Quiring-Perl.

Weiterer Themenschwerpunkt war das Bundesteilhabegesetz. Nach dessen
Verabschiedung durch den Bundestag im Dezember 2016 sei nun auch das Land
gefordert, entsprechende Ausführungsgesetze und -verordnungen zu erlassen. Dies
müsse trotz der Wahlen zeitnah erfolgen, erwarten die Vertreter der Lebenshilfe.
Schließlich gehe es u.a. darum, den Träger der Eingliederungshilfe zu benennen. Über
diesen werden die Leistungen für Menschen mit Behinderungen erbracht. Bisher
nimmt diese Aufgabe der Landschaftsverband Rheinland wahr. Ob das so bleibt, muss
die Landespolitik entscheiden.

Bei der anschließenden Wohnhausbesichtigung, die von der Vorsitzenden des
Bewohnerbeirates angeführt wurde, überzeugte sich Geerlings schließich vom
Angebot vor Ort. “Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind bei der Lebenshilfe Neuss
gut aufgehoben und werden ebenso professionell wie liebevoll unterstützt”, so
Geerlings abschließend.



Neue Schulpartnerschaft zwischen dem Erzbischöflichen
Berufskolleg Neuss, Marienhaus und der Lebenshilfe
Neuss gGmbH


am Dienstag, dem 04. April 2017, wurde die Schulpartnerschaft zwischen dem
Erzbischöflichen Berufskolleg Neuss, Marienhaus und der Lebenshilfe Neuss gGmbH
in der Lebenshilfe-Geschäftsstelle unterzeichnet.

“Inklusion ist ein Thema, das uns auch in der Ausbildung stetig begleitet”, so Dr. Dieter
Damblon, Praxisbeauftragter des Erzbischöflichen Berufskollegs Neuss, Marienhaus.
“Wir freuen uns, mit der Lebenshilfe einen Partner mit profundem Wirkungsfeld
gefunden zu haben.”

Auf Anregung der Schulkontaktmanagerin der Industrie- und Handelskammer (IHK)
Mittlerer Niederrhein, Gabriele Götze, kam die neue Partnerschaftsvereinbarung
zustande. Sie soll zur weiteren Unterstützung und Förderung praxisnaher Ausbildung
beitragen und den rund 600 Schüler/-innen und Studierenden des Berufskollegs
ermöglichen, frühzeitig mit dem Konzept und der Praxis inklusiver Arbeit in Kontakt zu
kommen.

Mehr Infos über die neue Schulpartnerschaft erhalten Sie hier:    Link



Bürgermeister Reiner Breuer und SPD-Landtagskandidat Arno
Jansen besuchten im März 2017 den Lebenshilfe-Stand auf der
1. Neusser Kinder- und Jugendmesse



 

50 Jahre Lebenshilfe Neuss

2017 ist ein besonderes Jahr für die Lebenshilfe Neuss: Wir feiern unser 50-jähriges Bestehen. Das Jubiläumsjahr wird mit abwechslungsreichen Veranstaltungen gewürdigt. Den Auftakt des Festprogramms stellte am 22. Januar der traditionelle Jazzfrühschoppen im Familienzentrum Sonnenblume. Impressionen zum Fest finden Sie hier Link

P1010205

 

Bundestag verabschiedet Bundesteilhabegesetz

     “Mit dem am Donnerstag, dem 01.12.2016, vom Deutschen Bundestag verabschiedeten Bundesteilhabegesetz ist ein wichtiger Schritt in Richtung Inklusion gegangen worden”, erklärt die Vorsitzende des Lebenshilfe Neuss e.V. Angelika Quiring-Perl. Gleichwohl könne das Ergebnis nicht abschließend überzeugen. Auch die Neusser Lebenshilfe hatte bis zum Schluss für wesentliche Änderungen des Gesetzestextes gekämpft. Neben der aktiven Teilnahme an der Aktion “Teilhabe statt Ausgrenzung” der Bundeslebenshilfe hatten die Vertreter der Neusser Lebenshilfe zahlreiche Gespräche geführt, um ihre Ziele zu verdeutlichen, darunter mit dem Bundesgesundheitsminister und Neusser Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe.

“Welche Vor- und Nachteile die Umsetzung für Menschen mit Behinderungen tatsächlich bringen wird, kann sich erst in der Praxis der nächsten Jahre zeigen”, so Quiring-Perl weiter. Die Lebenshilfe werde sich jedenfalls weiterhin dafür einsetzen, dass sich der Kreis der Leistungsempfänger nicht verringere sowie sich die einzelnen Unterstützungen am individuellen Bedarf orientieren und eine umfassende, gleichberechtigte Teilhabe ermöglichen.

Hintergrundinfo: Einen Überblick zu wesentlichen Änderungen erhalten Sie hier anhand der Information der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. zum Ergebnis der Kampagne “Teilhabe statt Ausgrenzung”.    Link

 

09. November 2016

WDR-Beitrag über Eheschließungen mit Handicap

Hier finden Sie die Links zum WDR-Beitrag über die geplante Hochzeit von Alex V. und Ingo B. (zwei UWO-Nutzer) und zum Studiogespräch mit Corinna Rulfs-Dreyer, Bereichsleitung Wohnen und Pflegedienst der Lebenshilfe Neuss gGmbH:

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duesseldorf/video-hochzeit-mit-handicap-100.html

 http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duesseldorf/video-studiogast-corinna-rulfs-dreyer-lebenshilfe-neuss-100.html

 

Teilhabe statt Ausgrenzung
– Keine Diskriminierung geistig behinderter Menschen

Kämpfen Sie mit den Menschen mit geistiger Behinderung für ein
 gutes Bundesteilhabegesetz
und gegen die Verschlechterungen durch das Pflegestärkungsgesetz III.                                                       

Unterstützen Sie die Petition der Lebenshilfe auf

change.org! 

 

Ein ganz besonderer Tag für Jochen und Christiane G.
Trauung trotz Handicap

Am 16.04.2016 gaben sich Jochen und Christiane G. in der Kirche St.
Marien das Ja-Wort. News 89.4 berichtete über das Brautpaar, das
vom Ambulant Unterstützten Wohnen der Lebenshilfe Neuss betreut wird.

 

Lebenshilfe-Verein lädt zum Informationsabend ein:
„Erben und Vererben bei Menschen mit Behinderung“

Im Rahmen des offenen Mitgliederstammtisches am  April 2016
um 19.00 Uhr lädt der Lebenshilfe Neuss e.V. zu einem Informationsabend
zum Thema „Erben und Vererben bei Menschen mit Behinderung“ in d
as Lebenshilfe-Center am Hamtorwall 14 ein.

Nährer Informationen über den Mitgliederstammtisch finden Sie unter Termine
hier Link

 

Lebenshilfe Neuss berichtet in Mitgliederversammlung über erfolgreiches Jahr 2014

Informationen über die Mitgliederversammlung finden Sie im Bereich Presse Link

 
Berichte zur Mitgliederversammlung des Lebenshilfe Neuss e.V. am 24. Juni 2015

Wie auf der Mitgliederversammlung angekündigt finden Sie die aktuellen Berichte aus den Ausschüssen zu einzelnen Themenbereichen hier Link.

 

LHN_Ehrenamtsfrühstück

Lebenshilfe-Geschäftsführung würdigt ehrenamtliche Mitarbeiter

„Ich mag mir gar nicht ausmalen, wie es wäre ohne Freiwillige, wie Sie, die sich der Flüchtlinge in unserem Land annehmen und sich für ein gutes Miteinander engagieren“, so die Worte des Bundespräsidenten Joachim Gauck, die auch Winfried Janßen bei der Begrüßung zum traditionellen Adventsfrühstück der ehrenamtlichen Mitarbeiter der Lebenshilfe Neuss nutzte. Denn dies gelte gleichermaßen für die Freiwilligen, die sich uneigennützig und tatkräftig für die NutzerInnen der Neusser Lebenshilfe einsetzen. Zum Dank luden Gesine Eschenburg und Winfried Janßen, Geschäftsführer der Lebenshilfe Neuss gGmbH, ins Lebenshilfe Center in der Neusser Innenstadt ein und lobten die hohe Mitwirkung ihrer ehrenamtlich Beschäftigten am Erfolg der Lebenshilfeaktivitäten. Weitere Informationen gibt es unter dem folgenden Link: Link

 

Die Seite zum Projekt Inklusive Quartiere ist umgezogen. Sie finden Sie ab sofort hier: Link

 

 

Termine
Hinweise auf aktuelle und zukünftige Termine der Lebenshilfe geben wir Ihnen hier. Link

Stellenmarkt
Und hier finden Sie Informationen zu den freien Stellen der Lebenshilfe: Link

Presse
Der direkte Weg zu unseren Presseinformationen: Link

FSJ / BFD
Informieren Sie sich über das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) und den Bundesfreiwilligendienst hier: Link

Programme
Hier geht es zu unseren aktuellen Programmangeboten für Bewohner, Eltern, Angehörige ...: Link

Fotos
Aktuelle Fotos von Veranstaltungen, Jubiläen, Konferenzen usw. finden Sie hier: Link

TANDEM
Zum Magazin der Lebenshilfe geht es hier: Link

 

Titelblatt Jubiläums-Tandem_Ausgabe105
DSC_0214
P1010358
DSC_0145
IMGP0022



Bekanntmachung

Umbau und Teilaufstockung - Pflegewohnheim der Lebenshilfe Neuss

Öffentliche Angebotsanfrage zu verschiedenen Bauleistungen
Auftraggeber:
Lebenshilfe Neuss gGmbH
Hammtorwall 16, 41460 Neuss
Angebotsfrist: 0706.2017
Bei der Submission sind neben Bauherrenvertretern, Architekt u. Fachplaner, Vertreter der mitbietenden Firmen zugelassen.

Ausführungsort: Bestandsgebäude Theresienstr. 16, 41466 Neuss
Ausführungszeitraum: ca. 10.07.2017 bis November 2018

Die Anforderung der Ausschreibungsunterlagen sowie Art u. Umfang der Leistungen finden Sie hier: Link

SONRW_Landesspiele2017_Neuss 1
170328-GF-Besuch-Geerlings-WH-Grimlinghausen
OA-170406-Schulpartnerschaft_Lebenshilfe_u._Berufskolleg_Marienhaus
A. Jansen u. R. Breuer auf LHN-Kindermessestand-IMG_5700

Letzte Aktualisierungen auf dieser Seite der Website: 22.05.2017

Leiste-6-2012